Zusammen.Arbeit gestalten

Wie können die Mitarbeiter*Innen aus 2 Systemen mit unterschiedlichen Auftraggebern und gleicher Zielgruppe innerhalb einer Organisation zielführend und zum Wohl der ihnen anvertrauten Kinder zusammenarbeiten?

 

Lösungsansätze zu diesen Fragen formulierte die Gesamtbelegschaft der Astrid-Lindgren-Schule im Rahmen eines Auftaktworkshops zur Verzahnung von Schule und Nachmittagsbetreuung (OGS). Ziel war neben der Optimierung von Arbeitsabläufen auch die Schaffung niederschwelliger Kontakt- und Austauschmöglichkeiten zwischen Mitarbeiter*Innen beider Systeme – ein Schlüssel für das vertrauensvolle Miteinander und die bestmögliche Fürsorge für die anvertrauten Kinder.

 

Die im Prozess erarbeiteten Lösungsansätze wurden einem Projektteam übergeben, mit dem Auftrag diese bis zur Umsetzungsreife zu verfeinern.

 

Auftraggeber:

Astrid-Lindgren-Schule Bonn

 

Leistung:

Konzeption, Durchführung und Auswertung des Workshops. Moderation eines Folgeworkshops zur Bildung eines Projektteams und Bearbeitung der in der Moderation generierten Fragestellungen und Arbeitsaufträge.

 

Zeitraum:

2018